Beatrix Kraml - Aktuelles
Leininger Ring 103
67278 Bockenheim / Weinstrasse

Ingelheimer Str. 1
64295 Darmstadt
bei: Weiterleben e.V.; 3. Etage
Telefon 0 63 59 - 8 72 53 04
mail@beatrix-kraml.de

 

Ein 2-Tagesseminar für Organisationen:

Schnittstelle - Stolperstein - Missverständnis - Konflikt

Das Hand-in-Hand-Arbeiten verschiedener Abteilungen in einer großen Institution beinhaltet sog. Schnittstellen: Menschen unterschiedlicher Professionen und Qualifikationen arbeiten an einer Sache und mit einem bestimmten Ziel, aus verschiedenen Richtungen. Ähnlich wie beim "Turmbau von Babel" werden unterschiedliche Sprachen gesprochen; gemeint ist damit die Unterschiedlichkeit der Denkweisen, berufsbedingten Vorgaben, Professionalitäten und die Traditionen einer Institution; hinzu Kommen natürlich auch die Mentalitätsunterschiede der KollegInnen. An diesen Schnittpunkten entstehen aufgrund dieser unterschiedlichen Denkweisen häufig Missverständnisse und sehr persönliche Gefühle folgen: Verletztheiten, sich übervorteilt fühlen, sich benachteiligt fühlen, sich total unverstanden fühlen....usw. Der Konflikt ist da! Wie weiter???  Es gibt sog. "heiße" und "kalte" Konflikte und solche, die auch nicht mehr lösbar sind!

Auf dem Hintergrund der Gewaltfreien Kommunikation (M. Rosenberg) und dem Eskalationsmodell von Fr. Glasl möchte ich Alltagssituationen aus Ihrem beruflichen Umfeld bearbeiten, mit Ihnen zusammen überlegen, wie Spannungen entschärft werden können und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

Wenn Konflikte sich lösen, kommt es immer der köperlichen/seelischen Gesundheit zugute!

Methode: Referat, Organigramm, szenisches Arbeiten, Rollenidentifikationen

Inhalte: Umgang mit Konflikten, aktives gestalten von Situationen, Kommunikation erweitern, Eigenreflexion

Stand: 01/2018

 


Supervisionsgruppe für Lehrerinnen:

Beginn: Je nach TN-Zahl; max. 8; Nähere Informationen: 06359/8725304